Foto 2Am Montag, 7. November, fand der erste Frauentreff statt. 30 Frauen aus der Region trafen sich an diesem Abend bei einem selbst gemachten Apéro und Musik. Die Gruppe war durchmischt, Jüngere und Ältere, Neuzugezogene und Einheimische, eine ideale Plattform, um neue Kontakte zu knüpfen und Ideen zu spannen oder auch einfach zum Entspannen.

Als Überraschung trat Namid auf, die einen orientalischen Tanz aufführte und die Frauen im Anschluss an den Tanz aufforderte, mitzutanzen, was sich diese nicht zweimal sagen liessen.

Ziel des Abends war ein erstes Kennenlernen und das Sammeln von Ideen für weitere Treffen. Diese Ziele wurden erreicht, die Organisatorinnen sind glücklich über den erfolgreichen Start und die vielen Besucherinnen und motiviert, den nächsten Treff zu organisieren. Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie 

Der nächste Frauentreff findet statt am Montag, 5. November 2016 ab 18.30 Uhr im Kompetenzzentrum Jugend und Freizeit am Sorenbühlweg 4a in Wohlen. Voraussichtlich werden an diesem Abend die Backschürzen ausgepackt und es werden verschiedene Guetzli gebacken. Besucherinnen sind herzlich willkommen, der Anlass ist kostenlos und ohne Anmeldung.
Kontakt: Ana Maria Fernandez, 079 536 61 48.

819445 Frauentreff

 

Flyer 1 tauschmarkt cafe 2016Flyer 2 tauschmarkt cafe 2016

 

Am 27. Oktober 2016 organisiert das café-international einen Tauschmarkt.

 

Tauschgegenstände in gutem Zustand können ab 13.30 Uhr im café-international abgegeben werden!

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

20160908 170937 gross

Über 20 Vereins-Helferinnen trafen sich am Nachmittag des 8. Septembers 2016 auf dem Kirchenplatz. Von dort aus ging es mit einem kurzen, aber erheiternden Zwischenhalt in der Spitex-Brocki in Richtung Allmend zum Neubau der Integra. Nach einem erfrischenden Apéro bei strahlendem Sonnenschein erhielt die Gruppe eine spannende und informative Führung durch das neue Integra-Gebäude. Zum Schluss genossen die Helferinnen bei einem feinen Dreigang-Menü im Integra-Restaurant "Hans & Heidi" das gesellige Beisammensein.

In der Bildergalerie finden Sie weitere Eindrücke vom IDEM-Ausflug 2016.

thumb DSC 0128 1024Wenn die Toolbox Freiamt zum Beisammensein unter freiem Himmel lädt, ist das Wetter wohlgesinnt. Wie letztes Jahr beim Ausflug zum Sagenweg profitierte der Frauenverein auch dieses Mal von der Glücksträhne der Toolbox.

Im Park des Strohmuseums durften Katharina Stäger (Toolbox Freiamt) und Chregi Bächer (Frauenverein) eine bunt durchmischte Besuchergruppe in Empfang nehmen: Vom Kinderwagen bis zum Gehstock - es waren alle Generationen vertreten.

Vom Strohmuseum aus zogen die Besucher in fünf Gruppen los und begaben sich auf einen Rundgang durch Wohlen. An fünf ausgewählten Stationen erzählten jeweils zwei Personen von "ihrem Wohlen". Nicht nur neu Zugezogene erfuhren dabei vieles über Wohlen, auch alteingesessene Bewohner konnten ihr Dorf aus neuen Perspektiven kennenlernen: sei dies aus bisher unbekannten Winkeln, Ecken und Dachterassen, oder aber auch durch bisher unbekannte Geschichten und Anekdoten über Wohlen und seine Bürger.

Es zeigte sich einmal mehr, dass Wohlen einiges zu bieten hat. Besonders die Vereinsvielfalt kam bei allen Stationen zum Ausdruck.

Der gesellige Anlass wurde mit einem Apéro im Park beim Strohmuseum abgerundet. Ein Wettbewerb, bei dem man das Erfahrene anwenden konnte, durfte ebenfalls nicht fehlen. (Die Gewinner werden demnächst von der Toolbox bekanntgegeben.)

Geniessen Sie hier einen Einblick.

Jedes Jahr befürchtet die Präsidentin einen Besucherschwund an der GV - und jedes Jahr kommen 10 Personen mehr. Mit 117 Anwesenden verzeichneten wir am 9. Mai 2016 einen erneuten Rekord. Besuchermagnet war dieses Jahr neben der allgemein bekannten Geselligkeit der forensische Psychiater Josef Sachs. In einem spannenden und unterhaltsamen Referat zeichnete er die Veränderung der Gewalt über die Jahrhunderte hinweg nach. Alle lauschten gespannt und waren erstaunt über Sachs lockere und fröhliche Art. Darauf angesprochen schickt er nach: "In den Medien hören wir nur immer von den schrecklichen, negativen Fällen. Doch in meiner Laufbahn habe ich sehr viele schöne Momente erlebt, in denen Straftäter nicht rückfällig wurden und sich in eine positive Richtung entwickelt haben."

Auch bei der darauffolgenden ordentlichen Generalversammlung inklusive Verlosung und dem geselligen Beisammensein war die Stimmung locker.

Den Besucherinnen und Besuchern danken wir für das zahlreiche Erscheinen und die sehr geschätzte Unterstützung.

In der Bildergalerie finden Sie Impressionen von der GV 2016.

Lesen Sie auch den Jahresbericht der Präsidentin (2015 - 2016) und das Protokoll der Generalversammlung (2016) oder die zahlreichen und umfangreichen Zeitungsartikel des Wohler Anzeigers zum Anlass.

Zum Seitenanfang