Lieber Gemeinnütziger Frauenverein Wohlen

125 Jahre gibt es dich, 125 Jahre lang haben Frauen sich für dich engagiert! 

Du hast agiert - ein initiativer Vorstand mit pfiffigen Ideen und Durchschlagskraft – 
und unterstützt - Spenden an Bedürftige in unserer Umgebung -, 
Freude bereitet - Fasnacht mit MS-Betroffenen -, 
Traditionen aufrecht erhalten – Seniorenfasnacht -,
Freundschaften gepflegt – Besuche bei betagten Mitmenschen -, 
du hast betreut – Schülermittagstisch Schmatz -, 
vernetzt und integriert – café-international -, 
Neues auf die Beine gestellt – Patengrosselternvermittlung -, 
Gemeinschaft gefördert – Beteiligung am Jugendfest, an der Hagewo usw. - und
Altbewährtem neuen Schwung verliehen – Nähservice im Altersheim Bifang -.

125 Jahre lang hast du dich bewährt, Generationen überdauert  und auch verbunden. Ich gratuliere dir herzlich und wünsche dir, dass eine grosse Zahl Menschen in Wohlen, und den umliegenden Dörfern, dir in Zukunft die Treue halten werden und dich in verschiedenen Belangen tatkräftig unterstützen, damit das Fettgedruckte bestehen und weiterentwickelt werden kann!

Brigitta Hubeli, Präsidentin von 2000 bis 2008, Ehrenmitglied


 

30 Jahre Bifangflicken

Seit über 40 Jahren bin ich stolz auf meine Mitgliedschaft im Frauenverein. Angefangen habe ich als "Flickfrau" im Bifang. Damals wurden nicht nur Wäscheteile "repariert", wir nähten auch noch Kopfkissen und Küchenschürzen. Schon im Jahr 1972 wurde ich Vorstandsmitglied. In dieser Zeit war es für alle Vorstandsmitglieder Pflicht jährlich 4 - 6 Pullover zu stricken. Diese wurden dann jeweils, nach Rücksprache mit den Schulleitungen, an bedürftige Kinder verschenkt. Wir nannten diese Aktion Herbstbescherung. Nach und nach kamen Strickwaren aus der Mode, so wurden Pyjamas und Pullover gekauft und verteilt, dies nun in Absprache mit dem Sozialamt. Ich habe in diesen Jahren unzählige Familien besucht und ihnen eine Freude bereitet, doch die Einblicke in diese Familien gingen nicht immer spurlos an mir vorbei. 1974 organisierten wir die erste Altersfasnacht im Chappelehof, für die Unterhaltung sorgte die Camille Baur Musik. 20 Jahre später nahm auch die MS-Gruppe Freiamt erstmals an unserem Fasnachtsanlass teil. Bei all unseren Aktivitäten hatten wir stets viel Freude und über die Jahre entstanden so viele freundschaftliche Kontakte. Das wöchentliche Flicken im Bifang blieb stets ein Bestandteil unseres Engagements. Die letzten 12 Jahre im Vorstand amtete ich als Präsidentin. Als ich im Jahre 2001, ein Jahr nach meinem Rücktritt, zum ersten Ehrenmitglied des Frauenvereins ernannt wurde, hat mich dies sehr überrascht und gefreut.

In dieser langen Zeit hörte man nie viel vom Frauenverein, denn wir wirkten eher im Stillen. Umsomehr freut es mich, dass der Frauenverein jetzt so aktiv ist und in der Öffentlichkeit mit viel Wohlwollen wahrgenommen wird. Ich bin stolz auf diesen Verein und ich wünsche dem Frauenverein weiterhin viel Erfolg und viele aktive Mitglieder.

Therese Rohner, Präsidentin von 1988 bis 2000, Ehrenmitglied


 

happy birthday

"125 Jahre" ist das eine lange Zeit? Wenn man die Entstehung der Welt anschaut, nein. Wenn man die Evolution der Menschen betrachtet, nein. Wenn man die Hilfe an Bedürftigen, Unterstützung in diversen Lebenslagen und die gemeinnützige Arbeit über diese Zeit betrachtet, ist es ein JA!

Ja, habe auch ich gesagt, als man mich anfragte, für diesen Verein mitzuarbeiten. Mir ist es ein Anliegen, dass der Gemeinnützige Frauenverein weiterlebt, weiterhilft, vorwärts kommt. Gerade in der heutigen schnellebigen Zeit finde ich es wichtig, dass es Organisationen gibt, die nicht den Gewinn, die Quartalszahlen und die Managerlöhne miteinander vergleichen sondern, dass wir da sind um zu unterstützen, zu helfen, zu integrieren, Gemeinschaft zu fördern und Freude zu bereiten.

Zum Geburtstag des Vereins wünsche ich mir viele interessante Begegnungen, viele lachende Gesichter, eine unterhaltsame Generalversammlung und viele spannende, gute Ideen und Elan für die kommenden Jahre. Auf die nächsten 125 Jahre!

Christine Bächer, Präsidentin seit 2008

Zum Seitenanfang