thumb DSC 0128 1024Wenn die Toolbox Freiamt und der Gemeinnützige Frauenverein Wohlen zum Beisammensein unter freiem Himmel laden, ist das Wetter wohlgesinnt. Wie letztes Jahr beim Ausflug zum Sagenweg profitierte der Frauenverein auch dieses Mal von der Glücksträhne der Toolbox.

Im Park des Strohmuseums durften Katharina Stäger (Toolbox Freiamt) und Chregi Bächer (Frauenverein) eine bunt durchmischte Besuchergruppe in Empfang nehmen: Vom Kinderwagen bis zum Gehstock - es waren alle Generationen vertreten.

Vom Strohmuseum aus zogen die Besucher in fünf Gruppen los und begaben sich auf einen Rundgang durch Wohlen. An fünf ausgewählten Stationen erzählten jeweils zwei Personen von "ihrem Wohlen". Nicht nur neu Zugezogene erfuhren dabei vieles über Wohlen, auch alteingesessene Bewohner konnten ihr Dorf aus neuen Perspektiven kennenlernen: sei dies aus bisher unbekannten Winkeln, Ecken und Dachterassen, oder aber auch durch bisher unbekannte Geschichten und Anekdoten über Wohlen und seine Bürger.

Es zeigte sich einmal mehr, dass Wohlen einiges zu bieten hat. Besonders die Vereinsvielfalt kam bei allen Stationen zum Ausdruck.

Der gesellige Anlass wurde mit einem Apéro im Park beim Strohmuseum abgerundet. Ein Wettbewerb, bei dem man das Erfahrene anwenden konnte, durfte ebenfalls nicht fehlen. (Die Gewinner werden demnächst von der Toolbox bekanntgegeben.)

Geniessen Sie hier einen Einblick.

Zum Seitenanfang